Anzeige
ZMP Fachkongress 2021
Anzeige
Weltretter Baum - treedom

Ein, zwei, viele Green Deals!

Was für das 1,5-Grad-Ziel nötig wäre, hat die Welt 2020 fast geschafft – nicht mit Klimapolitik, sondern mit Corona-Lockdowns. Trotzdem kann 2021 ein Startpunkt für die Klimawende werden. In einer Serie zeigt Klimareporter° auf, was dafür passieren muss. Teil 5: Umbau der Wirtschaft.


Solarpanels USA
"Millionen Solarpaneele" hat Joe Biden in seinem Klimaplan für die USA versprochen. (Foto: Thomas Kelsey/​US Department of Energy)

"Green Deal" ist das Zauberwort. Die EU-Kommission plant einen, der designierte US-Präsident Joe Biden auch, Südkorea ebenso, und solche Umbauprogramme braucht es in allen Ländern weltweit.

Brüssel machte den Anfang. Kommissionschefin Ursula von der Leyen stellte Ende 2019 ein Maßnahmenpaket vor, mit dem Europa als erster Kontinent bis 2050 klimaneutral werden soll. Finanzumfang: eine Billion Euro.

Die Maßnahmen sollen unter anderem drastische CO2-Emissionssenkungen ermöglichen, Spitzenforschung und Innovation fördern, aber auch die Erhaltung der natürlichen Umwelt gewährleisten.

Schafft es Biden, seinen "Klimaplan" aus dem Wahlkampf in die Tat umzusetzen, stellt er das EU-Paket allerdings in den Schatten. Danach sollen zwei Billionen US-Dollar (1,64 Billionen Euro) unter anderem in den ökologischen Umbau der Wirtschaft, Ökoenergien und Gebäudedämmung fließen – und zwar binnen vier Jahren.

Ohne eine solche Mobilisierung von Finanzmitteln ist Klimaneutralität nicht zu schaffen. Widerstände aus den Wirtschaftslobbys dagegen müssen überwunden werden.

Morgen Teil 6: Jede Tonne CO2 muss etwas kosten!

Teil 1: Emissionen runter, subito!
Teil 2: EEG runderneuern!
Teil 3: Klimakanzler:in für Deutschland!
Teil 4: Ernst machen in Glasgow!

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!

klimareporter° wird herausgegeben vom gemeinnützigen Klimawissen e.V. – Ihre Spende macht unabhängigen Journalismus zu Energiewende und Klimawandel möglich.

Spenden Sie hier