Anzeige
GeoTherm Offenburg, Messe 2+3 Juni

Steigende Emissionen, grünes Licht für Gas- und Atomkraft, "Don't Look Up"

Deutschlands Emissionen gehen wieder nach oben. Die EU will Investitionen in Atomenergie und Erdgas teilweise als grün gelten lassen. Wie gut ist "Don't Look Up"?


Unseren Podcast können Sie auch hier hören:


Das klima update°

ist ein Projekt des Klimawissen e.V.

Die Produktion ist nur durch unsere Spender:innen möglich. Wenn Sie dazu beitragen wollen, geht das hier. Wir danken Ihnen hier und jetzt – aber auch noch mal namentlich im Podcast (natürlich nur, wenn Sie zustimmen).

Diese Woche im klima update°:

  • Deutschlands Treibhausgas-Emissionen sind 2021 im Vergleich zum Vorjahr wieder gestiegen. Keine große Überraschung, denn da lag schließlich die Wirtschaft brach. Fürs Klima ist das trotzdem ein Problem, denn eigentlich müssen die Emissionen jedes Jahr rapide sinken. Immerhin nimmt der Staat nun aber viel Geld über den Emissionshandel ein. Dieses an alle Menschen pro Kopf zurückzuverteilen würde sich direkt lohnen.
  • Die EU will einen grünen Finanzmarkt aufbauen, damit das Geld für den Planeten statt gegen ihn arbeitet. In der sogenannten Taxonomie hält sie fest, welche Technologien als nachhaltig gelten. Auf der Liste sollen mit Auflagen auch Atomkraft und Erdgas stehen, obwohl diese Energieträger alles andere als grün sind. Aufzuhalten ist das kaum noch. Die praktischen Auswirkungen sind aber ungewiss.

  • Mit "Don't Look Up" hat Film-Gigant Netflix eine Klimakrisen-Parabel herausgebracht. Darin spielt ein Ensemble, das nicht prominenter sein könnte, die Menschheit bei dem Versuch, eine Menschheitskrise zu lösen. Eine Rezension mit Christian Eichler, Moderator beim kritischen Film-Podcast "Cuts" (und außerdem Produzent beim klima update°).

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!

klimareporter° wird herausgegeben vom gemeinnützigen Klimawissen e.V. – Ihre Spende macht unabhängigen Journalismus zu Energiewende und Klimawandel möglich.

Spenden Sie hier