Klimaschützer:innen gegen Frankreich, Peruaner gegen RWE, RWE gegen die Niederlande

Klagen über Klagen: Klimaschutz wird mittlerweile oft vor Gericht verhandelt. Unsere Redakteur:innen Susanne Schwarz und Christian Eichler sprechen über gleich drei neue Entwicklungen beim weltweiten Klagen und Verklagtwerden – für oder gegen das Klima.


Unseren Podcast können Sie auch hier hören:


Das klima update°

ist ein Projekt des Klimawissen e.V.

Die Produktion ist nur durch unsere Spender:innen möglich. Wenn Sie dazu beitragen wollen, geht das hier. Wir danken Ihnen hier und jetzt – aber auch noch mal namentlich im Podcast (natürlich nur, wenn Sie zustimmen).

Diese Woche im klima update°:

  • Das Pariser Verwaltungsgericht hat den französischen Staat wegen "sträflicher Unterlassungen" bei der Umsetzung seiner Politik zur Verminderung der Treibhausgasemissionen für schuldig erklärt.

  • Die Erderhitzung hat das Flutrisiko in einem peruanischen Ort erhöht, zeigt eine Studie. Das könnte dem Bergführer Saúl Luciano Lliuya helfen, der den deutschen Energiekonzern RWE verklagt hat.

  • RWE zieht gegen die Niederlande wegen des Kohleausstiegs vor ein internationales Schiedsgericht.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!

klimareporter° wird herausgegeben vom gemeinnützigen Klimawissen e.V. – Ihre Spende macht unabhängigen Journalismus zu Energiewende und Klimawandel möglich.

Spenden Sie hier