Gescheitertes Klima-Sofortprogramm, Klimarisiko für Kinder, Aufregung ums Lastenrad

Die Bundesregierung legt ein Klimaschutz-Programm auf, das den Namen nicht verdient hat. Vor allem Kinder sind durch die Folgen der Klimakrise gefährdet. Und Lastenradförderung ist gar nicht so verkehrt. Darüber sprechen Lena Wrba und Sandra Kirchner in dieser Woche.


Unseren Podcast können Sie auch hier hören:


Das klima update°

ist ein Projekt des Klimawissen e.V.

Die Produktion ist nur durch unsere Spender:innen möglich. Wenn Sie dazu beitragen wollen, geht das hier. Wir danken Ihnen hier und jetzt – aber auch noch mal namentlich im Podcast (natürlich nur, wenn Sie zustimmen).

Diese Woche im klima update°:

  • Eigentlich soll das "Sofortprogramm 2020" für den Gebäudebestand schnell die CO2-Emissionen von Wohn- und Gewerbebauten senken. Das Programm der Bundesregierung erreicht aber nicht sein Ziel, stellt der Expertenrat für Klimafragen fest.

  • Klimaungerechtigkeit: Vor allem Kinder sind durch die Folgen der Klimakrise gefährdet, warnt das UN-Kinderhilfswerk Unicef. Jedes zweite Kind ist Wasserknappheit oder Hitze ausgesetzt – obwohl es nichts zur Klimakrise beigetragen hat. Welche Wahlprogramme der Parteien mehr Klimagerechtigkeit versprechen und welche weniger, hat das Konzeptwerk Neue Ökonomie analysiert. Im Podcast erwähnt: eine Studie des Konzeptwerks zu Wachstumsalternativen und ein Beitrag der Taz dazu.

  • Die Grünen wollen Lastenfahrräder fördern – und werden im Netz verspottet. Doch der Vorschlag bringt durchaus was für die Verkehrswende.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!

klimareporter° wird herausgegeben vom gemeinnützigen Klimawissen e.V. – Ihre Spende macht unabhängigen Journalismus zu Energiewende und Klimawandel möglich.

Spenden Sie hier