Warum ist Corona total *** für das Klima?

Die Coronakrise scheint zumindest gut für den Klimaschutz zu sein. Doch der Schein trügt. Warum Corona richtiger Mist für das Klima werden könnte und was sich dagegen tun lässt.


Video starten

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an das Videoportal übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.

Auf den ersten Blick scheint Corona gut für das Klima zu sein.

Die Treibhausgasemissionen sind in der Krise stark zurückgegangen.

Was aber kurzfristig gut fürs Klima ist, könnte längerfristig völlig nach hinten losgehen.

Warum das so ist, warum Corona also richtiger Mist für den Klimaschutz ist, und was wir dagegen tun können, zeigt das Video.

Volker Quaschning

ist Professor für Regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. (Foto: Silke Reents)

Quellen und weitere Hinweise enthält die Videobeschreibung.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!

klimareporter° wird herausgegeben vom gemeinnützigen Klimawissen e.V. – Ihre Spende macht unabhängigen Journalismus zu Energiewende und Klimawandel möglich.

Spenden Sie hier