Macht die Dächer voll!

Für die Paris-Ziele muss der Solarzubau verachtfacht werden. Bisher verhindern das die deutschen Gesetze. Zu fragen ist, welche Änderungen hier nötig wären und wie eigene Solaranlagen beim CO2-Sparen helfen können. Es zeigt sich, dass große Dachanlagen besser sind – und dass Trump das Klima mehr schützt als Merkel.


Video starten

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an das Videoportal übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.

Um die Pariser Klimaschutzziele zu erreichen, muss der Photovoltaik-Zubau in Deutschland mindestens verachtfacht werden. Bisher verhindert die deutsche Gesetzgebung den größeren Teil des möglichen Solar-Ausbaus. Zu fragen ist, welche Änderungen für einen erfolgreichen Klimaschutz nötig wären und wie Solaranlagen helfen können, den eigenen CO2-Rucksack deutlich zu reduzieren.

Es zeigt sich, dass man möglichst große Dachanlagen bauen sollte – und dass Donald Trump im Klimaschutz mittlerweile besser dasteht als Angela Merkel.

Der Kolumnist

Volker Quaschning ist Professor für Regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. (Foto: Silke Reents)

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!

klimareporter° wird herausgegeben vom gemeinnützigen Klimawissen e.V. Ihre Spende macht unabhängigen Journalismus zu Energiewende und Klimawandel möglich.

Spenden Sie hier